logo
logo klein
No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Aktuelles

10September

Day-of-Bike Wettstetten

Day-of-Bike Wettstetten

Am Samstag fand in Wettstetten der 16. Day of Bike statt.
Der RCG war in jeder Alterklasse vertreten.
In der U7 erreicht Leo Scholz einen herausragenden 4. Platz.
Hannes Spiegel hat sich in der U9 einen 5. Platz erkämpft.
In dem starken Starterfeld der U13 erreichte Mika Raudies den 4. Platz.

Im Hauptrennen erreichte Max Schwarz den 23. Platz.

04September

DH-WM Val di Sole

DH-WM Val di Sole

RC Germania Weißenburg bei der MTB Weltmeisterschaft Downhill Masters

Am ersten Septemberwochenende ging für einige Radsportler des RC Germania Weißenburg ein Traum in Erfüllung. Die Teilnahme an den Weltmeisterschaften Moutainbike Downhill (DHI)Masters. Da die WM dieses Jahr in Val di Sole stattfand, war es für die lizenzierten Radsportler ohne zu großen Aufwand möglich, an der Weltmeisterschaft teilzunehmen. Bei der MTB Disziplin Downhill fahren die Biker einzeln auf einem anspruchsvollen, steil abwärts führenden Kurs gegen die Uhr.

Bereits am Donnerstag reisten die ersten RC‘ler an, um auf der Strecke so viel Traininigszeit als möglich verbringen zu können.  Die Strecke wird, bevor sie befahren werden darf, zuerst für den sogenannten Trackwalk, ein Ablaufen per Fuß, freigegeben. Beim Trackwalk können die Fahrer alle Schlüsselstellen (extreme Steilstücke, große Sprünge, hohe Kanten etc.) vorab sehen, sodass beim anschließenden Befahren die schwierigen Schlüsselstellen bekannt sind und für den Fahrer keine unbekannten „Überraschungen“ in der Strecke  auftauchen.  Anschließend beginnt die Trainingszeit auf der Strecke, die jedoch streng nach Klassen eingeteilt ist.

Die Downhillstrecke in Val di Sole im Trentino gilt als die technisch anspruchsvollste Strecke des gesamten Worldcups. Vor allem im Sommer verschwinden auf der Strecke die Wurzeln und Steine bei starker Frequentierung unter einer tiefen Staubschicht, sodass die Hindernisse ungesehen auf den Fahrer und das Bike einwirken.  Insgesamt war der RC Germania bei der WM mit sechs Radsportlern in drei Klassen vertreten. David Lischka, Jochen Rehwald und Christoph Reiser starteten in der Klasse M1 (30-34 Jahre). Benjamin Gericke und Stefan Pöschl vertraten den RC Germania in der Startklasse M 2 (35-39 Jahre) und  Martin Feyl startete für den Weißenburger Radclub in der Klasse M3 (40-44 Jahre).

Für jeden einzelnen Mountainbiker des RC war die Strecke mit einer Länge von 2.2 km und einem Höhenunterschied von rd. 600 hm bei einer Fahrzeit um 4:30 Minuten eine persönliche Herausforderung.  Neben einer hohen körperlichen Fitness ist eine hohe Konzentrationsfähigkeit sowie mentale Stärke gefordert, denn ein Anhalten in der Strecke ist aufgrund des starken Gefälles nicht möglich.  Vor allem die Staubschicht forderte Fahrer und Rad, da an vielen Stellen kein Grip vorhanden war und man erst beim Befahren merkte, welche Steine und Wurzeln sich tatsächlich unter dem Rad befanden.  

Am Renntag herrschten perfekte Wetterbedingungen und ein Teil der RC-Fahrer wurde neben den Zuschauern auch von ihren Familien vom Streckenrand aus angefeuert. Alle RC’ler konnten, wie bereits bei der Qualifikation, sehr gute Ergebnisse einfahren, denn alle reihten sich in ihrer Wertungsklasse in die Top 50 ein.  In der Klasse M1 fuhr Jochen Rehwald im Finale auf Platz 32 vor  Christoph Reiser (Platz 37) und David Lischka (Platz 39) in der Klasse M2 erreichte Benjamin Gericke  den 39. Platz vor Stefan Pöschl (Platz 50) und Martin Feyl fuhr in der Klasse M3 auf Platz 26. Die Biker des RC waren sich nach ihrer ersten Weltmeisterschaftsteilnahme alle einig, bei der nächsten MTB DHI WM, die in den Alpen stattfinden wird, wollen sie wieder starten.

21August

Rats-Runners Weißenburg

Rats-Runners Weißenburg

Traditionell steht das erste Weißenburger Kirchweihwochenende im Zeichen des Sports.

Ein Teil davon war die dritte Auflage des "Urban Run Weißenburg" im Rahmen der RatsRunners Serie.

Der Hindernislauf wurde die letzten zwei Jahre von der RCG veranstaltet und seit 2016 an den TSV 1860 Weißenburg übergeben.

Die 10 Kilometer Runde mit Sart und Ziel am Seeweiher, durch die Weißenburger Altstadt und weiter Richtung Galwazer und Rezatsenke bildet einen gelungenen Mix aus Zuschauerfreundlichkeit und atraktivem Hindernislauf.

Mit am Start auch die RCG'ler Max Schwarz, Jonas Bogner und Matze Weiß.

In der Ergebnisliste der Herren über 10km sah es dann wie folgt aus.

4. Platz für den Max in 42:09min, gefolgt vom Matze auf dem fünften Platz. Joni finishte in gut 52 Minuten auf dem 50. Platz.

Wir gratulieren an dieser Stelle auch dem TSV Weißenburg zu einer gelungenen Veranstaltung!

14August

Bikemarathon Neustadt a.d.W.

Bikemarathon Neustadt a.d.W.

Am 14.8.16 starteten die Weissenburger Steffi Neulinger, Thomas Michaelsen, Peter Lehmeyer und Walter Spiegel beim 14.Sigma Sport Bikemarathon in Neustadt a.d.W.

Ein kontrastreicher Mountainbikekurs in einer der schönsten Landschaften Deutschlands.

Die anspruchsvolle Streckenführung verlangte den Fahrern technisch und konditionell einiges ab. Das Tempo war extrem schnell. Die Bedingungen konnten nicht besser sein! Sonne, Singletrails und schnelle Abfahren lassen jedes Bikerherz höher schlagen.

3 Strecken gab es zur Auswahl. Kurzdistanz 35 km / 990hm – Mitteldistanz 49 km / 1320hm - Langdistanz 90km / 2800hm

Peter Lehmeyer (Team Mosabiker) entschied sich für die schnelle kurze Distanz und wurde in 1:47Std 12ter in seiner Altersklasse (Gesamt 27ter), Erster wurde Niclas Weyland in 1:25Std.

Thomas Michaelsen (Team Herobikes), Walter Spiegel (RC Germania Weissenburg / Team Mosabiker) und Steffi Neulinger (Team Herobikes / RC Germania Weissenburg) starteten auf der Mitteldistanz.

Thomas Michaelsen, der nach einem viertel Jahr verletzungsbedingter Pause, seit Ende Juli, endlich wieder fahren darf, erreichte das Ziel in 2:21Std, er kam auf einen hervorragenden 6ten Platz in seiner Altersklasse (Gesamt 49ter), Walter Spiegel startete mit Lizenz in der Hauptklasse Männer und wurde 43ter in seiner Altersklasse in 2:44Std. (Gesamt 144).

Erster bei den Männern auf der Mitteldistanz wurde der Localmatador und Profi Wolfram Kurschat (Team Müsing) in einer wahnsinns Zeit von 1:51Std.

Bei den Damen erreichte Steffi Neulinger den fantastischen 2 Platz bei den Lizenz Damen in 2:26 Std.Das bedeutete gleichzeitig auch, dass Sie in der Gesamtwertung auf Rang 2 lag.

Lisa Heckmann (Stevens MTB Racing Team/VC Darmstadt) kam als erste Dame in 2:24 Std ins Ziel. Super Leistung!

Auf der Langdistanz siegte der Mountainbikeprofi Karl Platt (Team Bulls) in sagenhaften 3:40Std. Bei den Damen fuhr Katrin Schwing (Trek Domatec Team) in 4:41 Std auf den ersten Platz.

Rückblick:
Steffi Neulinger, Thomas Michaelsen und Rene Wild fuhren am 6.8 den Ischgl Ironbikemarathon 70km 3.450hm (die Stecke wurde aufgrund des Schnee etwas verkürzt). Der Marathon startete in Ischgl und verlief über das Idjoch, die Greitspitze, den Palinkopf und über den Höllboden wieder zurück nach Ischgl. Steil, anspruchsvoll und hochalpin – eine tolle Herausforderung. Hier erreichte Steffi Neulinger in 4:41Std den 11ten Platz unter den Elite Damen mit Lizenz. Thomas Michaelsen wurde in 4:47 Std 35.ter in seiner AK. Rene Wild (Stöckli Racing Team) wurde in 4:58 Std. 5ter in seiner AK. Bei den Männern kam der schweizer Profi in 3:07Stunden als erster im Ziel an. Den ersten Platz bei den Damen sicherte sich Profi Silke Ulrich aus Deutschland in 3:48 Stunden.

07August

Heimatrausch

Heimatrausch

Am vergangenen Wochenende fand in Pappenheim zum ersten Mal das Heimatrausch-Outdoor-Festival statt.

Der RCG betreute dabei den Pump-Track-Parcour.

Hier die Ergebnisse der gezeiteten Läufe:

Pascal Härtel 21,3
Max 22,1
Dominik Amerdorfer 22,8
Johannes Rauh 23,6
Sven Lang 23,6
Jonas Karrasch 24,2
Almaayouf Oman 24,9
Niklas Bühler 27,1
Simon Ehemann 27,7
Paul Köhnel 27,8
Almaayouf Ammar 29
Elias Schwandner 30,6
Anton Ehemann 30,6
David Obel 41,3
Jürgen Kühnel 50
Daniel Neuhöfer 50
Mike Feigl 50
Christian Politowski 50
Markus Kolfenhaus 50

17Juli

Challenge Roth

Challenge Roth

Am vergangenen Wochenende startete zum 15. mal die Challenge Roth, und unter den ganzen Staffelteams waren auch drei RCG-ler vertreten.

Johannes Karl im TEAM SCHUTT KARL als Radfahrer. Für ihn war es die erste Teilnahme. Er brauchte 5:02:07 für die 180Km Runde. Sein Team finishte mit 10:14:53 auf Platz 57 der Mixed Staffeln.

Benni Meyer fuhr für das Team BERGWACHT DOLLNSTEIN/RCG WEISSENBURG/SV MARIENSTEIN ebenfalls als Radfahrer. Für ihn war es bereits der 3 Start bei der Challenge Roth. In diesem Jahr schaffte er seine persönliche Bestleistung. Er benötigte lediglich 4:58:59 für die Challenge Runde - was die 42 schnellste Radzeit unter allen Staffeln war. Am Ende erreichte das Team um Benni Meyer das Ziel in Roth in einer Zeit von 09:57:23 auf dem 80 Platz der Herren Staffeln.

Als Dritter ging Matthias Weiß in der Staffel des Firmen Team der FATH GmbH auf die Laufstrecke.
Sein Marathondepüt war vor zwei Jahren ebenfalls in Roth. Und wie schon für Benni Meyer gelang ihm dieses Jahr seine persönliche Bestleistung auf der Marathondistanz bei der Challenge mit 3:16:18. Das reichte für Platz 43 unter allen Staffelläufern.
Am Ende war die FATH Staffel 11:02:53 auf der Strecke was Platz 198 der Herren Staffeln hieß.

<<  1 2 3 [45 6 7 8  >>